Internes Audit ISO 50001

Die DIN EN ISO 50001 ist eine der wenigen Normen für Managementsysteme, die messbar die Kosten senkt. Sie dokumentiert den Energieeinsatz entlang der gesamten Wertschöpfungskette und sorgt so in Ihrem Unternehmen für mehr Transparenz sowie für die Umsetzung von Best Practices im Energiemanagement. Die Umsetzung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach der Norm DIN EN ISO 50001 verbessert systematisch die Energieeffizienz und reduziert dauerhaft den Energieverbrauch. Das führt zu einem höheren Unternehmensgewinn, einem besserem Unternehmensimage und einer optimierten Umweltleistung.

 

Sie müssen regelmäßig interne Audits vornehmen, die eine systematische Überprüfung Ihres EnMS beinhalten.

 

Die interne Auditierung führt dazu, die Funktionsweise Ihres EnMS, Ihre Energiemanagementprogramme, Ziele etc. weiterzuentwickeln und neue Maßnahmen für die Optimierung Ihres Energiemanagements zu konzipieren. Das Audit ist ein systematisches Element zur internen Überprüfung Ihres EnMS und damit ein wichtiger Schritt zur kontinuierlichen Verbesserung.

 

Bei der eigentlichen Durchführung eines internen Audits soll der Auditor dann: 

  • die aktuelle energiebezogene Leistung bestimmen; 
  • die Leistungsfähigkeit des EnMS sowie dessen Prozesse und Systeme prüfen; 
  • die Ergebnisse mit den Energiezielen vergleichen; 
  • Informationen für ein Benchmarking zur Verfügung stellen; 
  • Probleme untersuchen sowie Ursachen und Schwächen identifizieren; 
  • Möglichkeiten zur kontinuierlichen Verbesserung identifizieren. 

 

Das Ergebnis des internen Audits sollte ein Energiebericht sein, in dem alle aktuellen Energiedaten in aufgearbeiteter Form vorliegen. Neben dem Stand des Energiemanagementsystems sollte der Bericht auch eine Beschreibung von Folgeaktivitäten, eine Überprüfung und Messung der Ergebnisse sowie eine Beschreibung der Verantwortlichkeiten enthalten. Der Bericht bezieht sich nicht nur auf die Verbesserung des EnMS, sondern ganz konkret auch auf die Energieeffizienz. Er vergleicht die Ergebnisse der Aktivitäten mit den Plänen und Zielen der Energiemanagementprogramme und stellt fest, inwieweit Energieverbrauch und Energieeffizienz tatsächlich verbessert worden sind.