Energieaudits nach EDL-G

Im Zusammenhang mit der EN 16247-1 ist ein Energieaudit eine technische Analyse: Sowohl der Energieeinsatz als auch der Energieverbrauch werden systematisch analysiert und Maßnahmen abgeleitet, die den Energieverbrauch senken und die Energieeffizienz – unter Berücksichtigung der Kosten – erhöhen.

 

Eine Steigerung der Energieeffizienz bedeutet, dass ein Unternehmen mit dem gleichen Energieaufwand den Nutzen (z.B. Produktion) erhöht oder mit weniger Energieaufwand den gleichen Nutzen erreicht.

 


Energieaudits müssen:

  • mindestens 90 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs erfassen und auf aktuellen, gemessenen, belegbaren Energieverbrauchsdaten und Lastprofilen basieren, 
  • eine eingehende Prüfung des Energieverbrauchsprofils von Gebäuden, Anlagen, Betriebsabläufen und der Beförderung einschließen,
  • nach Möglichkeit auf einer Lebenszyklus-Kostenanalyse anstatt Amortisationszeiten basieren,
  • repräsentativ sein für die Ermittlung der Gesamtenergieeffizienz,
  • detaillierte Verbesserungsmöglichkeiten mit klaren Informationen zur Einsparung ermitteln.

Die verwendeten Daten müssen den Unternehmen so zur Verfügung stehen, dass eine historische Analyse und eine Archivierung zur Rückverfolgung der geleisteten Einsparung möglich wird.

 

Wir sind zertifizierte Energieauditoren. Eingetragen auf der BAFA-Energieauditorenliste und der IDAE-Liste als Energiedienstleister.

Energieeinsparungen

Die Industrie ist ein Teil der Wirtschaft, die am meisten Energie einsparen soll. Im Verkehrssektor Kraftstoffeinsparung ist sehr wichtig. Bei der technischen Gebäudeausrüstung spielt die Isolierung oder einfach die Gebäudeausrichtung eine große Rolle, wenn man im Winter Energieverluste vermindern möchte. 

 

Je nach Bereich können potenzielle Einsparungen bis zu 70% liegen. Ein Beispiel ist die Beleuchtung. Andere wie Raumlufttechnik schaffen bis nur maximal 25%. Diese sind aber nur theoretische Werte, die nach einer Vor-Ort Begehung und eine anschließende Analyse validiert werden können.

 

Manchmal kann das ganze Potential, sei es aufgrund spezifischer Kundenbedürfnisse oder aus rechtlichen Luftqualitätsparametern, nicht ausgenutzt werden.

 

Nur nach einer Bewertung des IST-Zustands im Unternehmen oder im Gebäude können reale Energieeinsparungen identifiziert werden.

 

Wir überprüfen diese Einsparungen nach den Richtlinien verschiedener Methoden wie EVO Protokolle, ASHRAE-Richtlinien oder der neuen internationalen Norm ISO 50015.